Sesamöl wird aus den Samen der Pflanze Sesamum indicum gewonnen. Sesam erreicht Wuchshöhen von bis zu 50 cm, bildet weiße Kelchblüten und derart winzige Samen, dass ein Gramm davon bisweilen aus bis zu 500 Körnern besteht. Sesamöl ist reich an Ölsäure, Linolsäure und zahlreichen Mineralien wie Phosphor und Calcium, weshalb es bereits seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel zum Einsatz kommt. Es ist außerdem reich an Vitaminen, insbesondere an Vitamin A, Vitamin E und Vitaminen der B-Gruppe (B1, B2, B3). Daher gilt es als ein der Gesundheit äußerst zuträgliches   Öl, sowohl was seine Verwendung in Lebensmitteln als auch in Heil- und              Schönheitspräparaten anbelangt. Die darin vorkommenden Antioxidantien sorgen nicht nur für lange Haltbarkeit, sondern wirken auch der Hautalterung entgegen und bekämpfen freie Radikale. Sesamöl dient beispielsweise dazu, Auswirkungen von Verbrennungen durch Sonneneinstrahlung zu Mindern, die Gesichtshaut zu straffen oder durch Akne verursachte Probleme zu lindern. Zudem gilt es als wirksames und rasches Heilmittel für und wirksamer Schutz gegen Schrammen und Abschürfungen sowie zur Linderung der durch Ekzeme verursachten Hautreaktionen.